Wanderung

Zur Köglalm am Achensee

Tourendaten: 6km, 500hm, Frühjahr, Sommer, Herbst
Quelle: achensee.com

Abseits vom Trubel am Ufer des Achensees geht es für uns heute in höhere Lagen um den ein- oder anderen Ausblick zu geniesen. Dazu parken wir in Achenkirch und nehmen die Unterführung der Bundesstraße zum Hang östlich des Sees. Dort beginnt der Steig, der sich mal flach mal steiler nach oben zieht. Schon bald zeigt sich der See im Morgendunst mit noch stiller Wasseroberfläche.

Wir folgen dem Steig weiter nach oben und sind so abseits der Radfahrer auf der Forststraße unterwegs. Nebenbei beobachten wir, wie die Mond auf der gegenüberliegenden Talseite untergeht.

Schließlich sind wir an der Köglalm angekommen, die aus mehreren Gebäuden besteht. Die auf der Karte als Jausenstation verzeichnete Hütte ist geschlosse, aber wir bekommen an der unterhalb gelegenen Hütte eine Brettljause und einen leckeren Saft, bevor wir wieder Richtung Tal aufbrechen.

Auf dem Rückweg folgen wir erst dem Steig zurück nach unten, bevor wir auf den Forstweg wechseln, von dem etwas später ein Weg  zur Kaiser-Maximilian-Rast abzweigt. Dort gibt es einen Aussichtsturm und zwei Liegen an einem idyllisch gelegenen Teich. Gelegenheit genug sich die Sonne etwas auf den Bauch scheinen zu lassen.

Anschließend folgen wir dem Steig weiter und treffen auf jenem vom Hinweg, der uns  zurück nach Achenkirch führt.

Download
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Andere spannende Artikel

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort